Startseite  | Impressum 

Fr. 01. Juli – Mo. 15. August 2016

Zu den Veranstaltungen des Kloster-Kultur-Kellers
und nach Absprache geöffnet.

„SONNENGESANG“
Neun Fotografinnen und Fotografen

Neun Fotografinnen und Fotografen gestalteten mit ihrer Kamera eine Strophe des Sonnengesangs des Hl. Franziskus.

 

„BLÜTEN“
Andrea Künster, Düsseldorf

Im Café erwarten die Gäste drei Bilder der Düsseldorfer Künstlerin Andrea Künster

Sa. 02. Juli 2016 - K609

20.00 Uhr / 90 Min. / 10,00 € / Erwachsene und Jugendliche

Lesung

DIE FLICKSCHNEIDERIN
Maryanne Becker

Lesung aus dem Roman: Die Flickschneiderin * Maryanne Becker
Anna wird am 4. August 1914, dem Tag als deutsche Truppen die Grenze nach Belgien überschritten, als fünftes Kind der Familie C. geboren. Der Vater stirbt früh, die Mutter schlägt sich mit Flickarbeiten durch. Maria, die Älteste, ist von klein auf fürs Kloster vorgesehen und geht später als Missionarin nach Afrika. Fasziniert von Mutters Nähmaschine möchte Anna nur eines: nähen lernen, eine richtige Schneiderin werden. Ein in jener Zeit unerfüllbarer Wunsch. Mit knapp 20 kommt Anna als Flickschneiderin in einen jüdischen Haushalt in der Eifel, wo sie herzlich aufgenommen wird. Das Schicksal nimmt seinen Lauf, als Anna Leo kennenlernt, den jüdischen Verwandten aus Berlin. Bald wird die Beschäftigung sogenannten „arischen“ Personals in jüdischen Haushalten verboten, Anna kehrt zurück ins Elternhaus, das seit dem Inkrafttreten des Versailler Vertrags auf belgischem Gebiet liegt. Bis auf Martha, die als Folge der Spanischen Grippe behindert ist, sind die Schwestern aus dem Haus. Anna unterstützt die Mutter beim Flickschneidern und bringt im Mai 1936 ein Mädchen zur Welt.

Das Buch kann vor Ort von der Autorin – gerne mit Widmung – erworben werden.

So. 21. August 2016

12.00 Uhr / 120 Min. / Eintritt frei / Sekt, Saft und Kaffee werden zur Vernissage angeboten

Fotoaustellung

„SO MUSST DU ALLEM BRUDER UND SCHWESTER SEIN“
Einladung zur Vernissage der Fotoausstellung Adalbert van Londen

Fotoausstellung mit Fotografien von Adalbert van Londen im Kloster-Kultur-Keller des Franziskanerklosters Vossenack „Das Leben ist schön!
Doch wer es richtig verstehen, begreifen will, der muss nicht nur genau hinschauen. Man muss sich in die Dinge hineinversetzen, sich allem auf gleicher Ebene hin- und zuwenden. „Der Fotograf Adalbert van Londen will nicht nur kühler Beobachter, Chronist sein, sondern jemand der den Dingen auf den Grund geht. Werbung machen für die Vielfalt und Schönheit des Lebens.
„Das fällt mir, als jemand der in der Eifel lebt, nicht schwer. In letzter Zeit habe ich immer öfter den Eindruck, dass wir in einer Zeit der Verrohung, des Gleichmuts und der Überzeichnung des Egos leben. Wir werden als Menschheit aber nur überleben, wenn wir endlich lernen, mehr auf unser Gegenüber zu achten. Egal ob großartige Naturschauspiele oder schnell übersehbare Alltäglichkeiten - meine Freude und Dankbarkeit leben zu dürfen, treibt mich an, auch anderen von der Einmaligkeit der Welt zu erzählen. Am liebsten in Form von Fotografien - meistens aus der Eifel. Denn für vieles, was ich beobachte, finde ich keine Worte. Und da kommt die Fotografie ins Spiel. Sie zeigt unmissverständlich, was kaum in Worte zu fassen ist. „

Der Journalist und Autor Adalbert van Londen lebt mit Frau und Töchtern am Rursee in Schmidt.

So. 04. September 2016

11.00 Uhr

102. KLOSTERSONNTAG
Musikalische Gestaltung: Cantus Oecumenicus
Leitung: Peter Emonds

Cantus Oecumenicus ist ein gemischter Chor aus engagierten Roetgener Christen beider Konfessionen. Gegründet im Jahr 2000 und bis heute geleitet von Peter Emonds waren die 35 Sänger/innen schon mehrfach zu Gast im Franziskanerkloster. Zusammen mit dem FranziskusChor bestritten sie ein großes gemeinsames Konzert 2012 in der Klosterkirche und im Mai 2008 auch bereits einmal einen Klostersonntag.
Im Anschluss an die Heilige Messe erwartet die Besucher wieder unsere gute Klostersuppe.

Sa. 10. September 2016 - K610

20.00 Uhr / 120 Min. / 20,- € / Abendkasse 23,- € / Eingang über den Kloster-Kultur-Keller / in Kooperation mit dem Verein HöhenArt

Konzert

„BACH BIS GERSHWIN“
OPUS 4 - Das Posaunenquartett
des Gewandhausorchesters Leipzig

Das Posaunenquartett OPUS 4 mit Posaunisten des Gewandhausorchesters zu Leipzig wurde 1994 gegründet. Heute besteht das Ensemble aus dem Leiter Jörg Richter, Mitbegründer Dirk Lehmann, beide vom Gewandhausorchester Leipzig, dem freischaffenden Musiker Stephan Meiner, und Wolfram Kuhnt, Mitglied der Staatskapelle Halle. Das Quartett feierte 2004 sein 10-jähriges Jubiläum mit seiner ersten CD „Von Bach bis Broadway“. Das umfangreiche Repertoire des Ensembles umfasst Bläsermusik aus fünf Jahrhunderten. Neben originalen Kompositionen aus Renaissance und Barock stehen auch bearbeitete Werke sowie Ur und Erstaufführungen von Kompositionen, die speziell für dieses Ensemble geschrieben wurden, auf dem Programm. Wie auch die Berliner Philharmoniker spielen die Posaunisten auf deutschen Instrumenten (Kruspe-Posaunen) und geben damit dem Posaunensatz einen typischen, homogenen weichen Klang, der sich von den
heute in aller Regel „amerikanisierten“ Blechbläsergruppen der Orchester deutlich unterscheidet. Seit Oktober 2012 hat das Ensemble einen kompletten Barockposaunen Satz der Firma Jürgen Voigt aus Markneukirchen (als Leihgabe) zur Verfügung. Zahlreiche Konzerte im Inland und in Europa zeugen von der Aktivität des Posaunenquartetts.

Tipp: Bitte bringen Sie ein Sitzkissen mit!

Kartenvorverkauf ab 04. April 2016 bei: BABALU-Ronig, Vossenack; Rathaus, Kleinhau; Sparkasse Gey und Vossenack; Bauerncafé Reinartz, Gey; Dürener Lokalanzeiger, Düren.
Kartenvorbestellung kann auch über den Kloster-Kultur-Keller erfolgen!

So. 18. September 2016 - K611

17.00 Uhr / 90 Min. / 10,- € / Erwachsene und Jugendliche / Palazzo Puppazzi / Einlass ins Café: ab 16.00 Uhr / Kaffee und Kuchen gegen Spende

Hörspiel

CAMINO BICICLETTA: EIN HÖRSPIEL
Bühnenhörspieler Wolfgang Rosen, Alsdorf

Mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg. Die Landschaft wird zur Seelenlandschaft!
Im Mai 2014 absolvierte der Autor Heinz-Georg Schenke mit zwei Freunden den Camino francais, die Strecke von Pamplona bis nach Santiago de Compostela und weiter bis zum Kap Finisterre auf dem Fahrrad. Aus den Tagebuchaufzeichnungen des Autors ist eine humorvolle und besinnliche Reiseerzählung entstanden, die mit eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Fotos garniert ist. Abschließend findet sich sogar ein Pilgerkuchenrezept des Autors.

Di. 20. September 2016 - K612

19.00 Uhr / 90 Min / 5,- € / Kinder ab 5 Jahre, Erwachsene, auch für eine ganze Gruppe geeignet.

Figurentheater

MÄXCHENS KLEINE BÜHNENSCHAU
Marionettentheater De Strippks Trekker
in Kooperation mit der RAG Puppenspiel
Aachen e.V.

Mäxchen Maus, das Maskottchen des Ensembles De Strippkes Trekker, lädt alle Freundinnen und Freunde des Marionettentheaters ein. Die kleine Bühnenschau lässt kein Auge trocken. Vom steppenden Bären bis zur tüddeligen Oma, von einer Mäusebande bis zu bezaubernden Unterwasserszenen – die Welt des Marionettentheaters wird den Zuschauerinnen und Zuschauern in wunderschönen fröhlich quirligen aber auch ruhigen Szenen vorgestellt.
Im Anschluss darf man ausnahmsweise einen Blick hinter die Kulissen der Bühne werfen!

So. 25. September 2016

10.00 – 17.00 Uhr

FRANZISKUSFEST
Von Gymnasium, Internat und Kloster

10.00 Uhr Beginn des diesjährigen Franziskusfestes mit einem feierlichen Gottesdienst in der Klosterkirche. Die Hl. Messe um 11.00 Uhr entfällt an diesem Tag.
Anschließend: Feier rund um unser Haus- in Schule, Internat und Kloster.
Der Kloster-Kultur-Keller bietet: Eis, Kaffee, Sekt und Selters, eine tolle Fotoausstellung, und Vieles mehr!

Fr. 30. September 2016 - K613

20.00 Uhr / 120 Min inkl. Pause / 10,- € / Erwachsene und Jugendliche

Konzert

“DANZER TRIFFT HEINE”
Ton-3 sind Ansgar Kuswik und Andreas Selig.

Ton-3 spielt eine Zeitreise durch Poesie, Liebe, Freiheit und Menschlichkeit ...
in deutscher Sprache. Zwei Poeten, Freigeister, Menschen und Künstler der deutschen Sprache über die Jahrhunderte zusammen zu bringen ist für Ton-3 eine willkommene Herausforderung. Die beiden Düsseldorfer Ansgar Kuswik und Andreas Selig vom Acoustic-Duo Ton-3 gestalten dieses Treffen mit selbst vertonten Texten von Heinrich Heine, Liedern von Georg Danzer sowie ihren eigenen Pop/RockChansons (Internet: www.ton-3.de).
Zur aktuellen CD ...PopRockSongs über die Liebe, das Leben und die ganz persönliche Sicht der Dinge ...“ (Antenne Düsseldorf ) Ton-3 folgt diesem Motto mit der aktuellen CD „Die Sterne stehen gut“. Ton-3 singt über ein typisches Leben mit Höhen und Tiefen und über die Liebe, die wichtig ist um wirklich frei zu sein. Liebe auch für das wo man herkommt und hineingeboren wurde ... so sind die Texte der eigenen PopRockChansons in deutscher Sprache. Ton-3, das sind 40 Jahre Freundschaft und Freude an handgemachter Musik ... in einem akustisch-elektrischen
Mischsound, teils mit Loops, teils mit Halbplaybacks und teils rein akustisch (unplugged).